TweetDeck

Softwarezentrale für Twitter-Fans

Mit dem kostenlosen TweetDeck kommt ein umfangreicher Twitter-Client auf den Rechner. Mit der Freeware liest, schreibt und verwaltet man Meldungen des Kurznachrichtendienstes. Voraussetzung für den Betrieb von TweetDeck ist die ebenfalls kostenlose Laufzeitumgebung Adobe Air. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

Mit dem kostenlosen TweetDeck kommt ein umfangreicher Twitter-Client auf den Rechner. Mit der Freeware liest, schreibt und verwaltet man Meldungen des Kurznachrichtendienstes. Voraussetzung für den Betrieb von TweetDeck ist die ebenfalls kostenlose Laufzeitumgebung Adobe Air.

Nach einem Doppelklick ist TweetDeck bereit für den Einsatz. In einem ersten Schritt gibt man auf der Programmoberfläche die persönlichen Twitter-Nutzerdaten ein. Mit der Maus fasst man Personen in beliebigen Gruppen zusammen. TweetDeck zeigt die Nachrichten einer Gruppe in einer eigenen Spalte an. Optional stellt die Software auch Suchergebnisse in einer extra Spalte dar.

Eigene Nachrichten versendet man per zentral in der Mitte angebrachtem Eingabefenster. Auf Wunsch macht man per Mausklick aus langen Links kurze Adressen oder übersetzt Tweets anderer Twitternutzer direkt auf der Programmoberfläche. Bewegt man den Mauszeiger auf eines der Bilder in der Freundesliste, so erscheinen zusätzliche Optionen. Von dort aus verschickt man Private Messages oder Re-Tweets und sucht oder folgt den Nachrichten anderer Twitter-Anwender.

Fazit Mit TweetDeck kommt eine ordentliche Portion Komfort in die Twitter-Welt. Die Freeware eignet sich insbesondere für Intensivnutzer des Kurznachrichtendienstes. Trotz des Beta-Status lief die Software im Test stabil.

TweetDeck

Download

TweetDeck 3.7.2

— Nutzer-Kommentare — zu TweetDeck

  • "Hilfe Bitte"

    Hallo ich habe TweetDeck und bin sehr zufrieden Leider Nimmt er nicht die Griechischen Buchstaben habe ich einen Fehler ... Mehr.

    Getestet am 23. Juni 2011